Zum Onlineshop
Über Amazon bestellen
  • flexibel

optimal vernetzt

homefibre digital network GmbH

Fratresstraße 20
9800 Spittal an der Drau

Telefon +43 4762 35391
Fax +43 4762 42780

%77%65%6C%63%6F%6D%65%40%68%6F%6D%65%66%69%62%72%65%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 8:00-13:00, 14:00-16:30
Di: 8:00-13:00, 14:00-16:30
Mi: 8:00-13:00, 14:00-16:30
Do: 8:00-13:00, 14:00-16:30
Fr: 8:00-13:00

top

Planung & Installation

Systemarchitektur

Sternförmige Verkabelung

Die ideale Verkabelung eines Netzwerkes erfolgt in einer Stern-Struktur. Die einzelnen Leitungen werden in einem zentralen Verteiler zusammengeführt. Die Sternstruktur ermöglicht die Nutzung der maximalen Bandbreite.

Da ein optisches Netzwerk großteils mit verteilten aktiven Komponenten arbeitet, ist es nicht erforderlich, zusätzliche passive Schnittstellen zu installieren. Das spart Installationskosten und reduziert bzw. erleichtert den Verkabelungsaufwand.

Stern-Baumstruktur

Auf Grund der einfachen Anschlusstechnik der POF Kabel kann auch eine Stern-Baum Struktur einfach realisiert werden.

Zugangstechnologien

FTTH, xDSL, CATV

Internet und IP-TV werden über Zugangsrouter in das Heimnetzwerk eingespeist. Der Zugangsrouter hat auch wichtige Funktionen wie Firewall und DHCP Server integriert.        

SAT>IP

SAT>IP wird über einen eigenen SAT>IP Server in das Heimnetzwerk eingespeist. Je nach Ausführung können in einem Privathaus 4 bis 8 oder mehr Programme gleichzeitig über das IP-Netzwerk übertragen werden.

Modem und SAT>IP Server können je nach örtlicher Platzierung über jede Datensteckdose in das IP-Heimnetzwerk eingespeist werden.

Details siehe unser White Paper: SAT>IP im Heimnetzwerk

Die Installation der POF Kabel

In Kombination mit der Elektroinstallation Mit vorverdrahteten Installationsrohr 
Integriert in NYM Kabel   
Mit „POF-Rohr“ In Kombination mit Koaxialkabel oder Telefonleitungen

Verteiler

Ein Multimedia-Verteiler bietet vielseitige Möglichkeiten um eine moderne Multimedia-Installation geordnet zusammenzuführen. In einem kombinierten Elektro und Multimediaverteiler wird das IP-Netzwerk über das gemeinsam mit der Elektroinstallation installierte POF Kabel realisiert. Der zentrale POF-Switch, das Internet-Modem und z.B. eine SAT>IP-Box werden so zentral ins Netzwerk eingespeist. Das Internet Modem wird direkt am RJ45-Port des POF Switches angeschlossen. Die SAT>IP-Box wandelt 4 bis 8 Satellitenprogramme in ein IP-Signal, welches dann über das optische Netzwerk verteilt wird. Netzwerkspeicher (NAS), Server oder Koax-Verteiler sind weitere Beispiele für die Integrationsmöglichkeiten eines Multimedia-Verteilers. Die Ethernet Verbindung zu diversen Smart Home Systemen kann ebenfalls sehr einfach hergestellt werden. Durch den geringen Durchmesser des POF Kabels können die Datenleitungen platzsparend im Verteiler arrangiert werden